Sprechzeiten
 

Die Sprechstunden von Frau Küsel finden montags und mittwochs von 17:30 - 18:30 Uhr im Gemeindebüro statt.

 

Termine können bei Bedarf telefonisch vereinbart werden.

 

Für Mietverträge des Bürgerhauses bitte unser Anfrageformular verwenden. Für die Anmietung des Bürgerhauses wenden Sie sich bitte an Frau Merg dienstags 16:30-18:30 Uhr und donnerstags 17:30-19:30 Uhr.

 
Kontaktdaten
 

Gemeindebüro:

Arenberger Straße 33a

56182 Urbar

Tel: 0261-66270

Fax: 0261-20 799 05

 
Sachsen vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

Neuer Bücherschrank vor dem Bürgerhaus

Urbar (bei Koblenz), den 27.10.2016

Vor dem Urbarer Bürgerhaus wird ein Bücherschrank errichtet

 

Am 26. Oktober ist es soweit. Urbar erhält einen öffentlichen Bücherschrank. Zentral am Bürgerhaus sollen alle Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit haben, sich ohne Gebühren oder Formalitäten Bücher auszuleihen oder auszutauschen. „Das System funktioniert auf dem Solidarprinzip“ erklärt die Ortsbürgermeisterin Karin Küsel-Ferber. „Jede und jeder kann seine ausgelesenen Bücher, die er für lesenswert hält, im Bücherschrank der Allgemeinheit zur Verfügung stellen.“ Ob Krimis, Romane oder Sachbücher, jeder kann sich Bücher aus dem Schrank herausnehmen oder einstellen. Im unteren Regalbereich ist auch genügend Platz für Kinderbücher. Hier können die Kinder auch selber ihre Auswahl treffen und sich ein Buch ausleihen. Das System funktioniert nur mit einem „Geben und Nehmen“. Es sollten nur solche Bücher eingestellt werden, die man auch selber gerne gelesen hat.

Der Bücherschrank wird von ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürgern betreut. Die SchilF-Stiftung, der Förderverein Kulturgut sowie ein Urbarer Bürger werden als Paten dafür Sorge tragen, dass keine Bücher mit anstößigem Inhalt oder zerfledderte und unleserliche Bücher im Schrank stehen und auch darauf achten, dass der Bücherschrank einen ordentlichen Eindruck aufweist.  

Möglich geworden ist der Bücherschrank durch den lokalen Energieversorger evm, der einen alten Gas-Beton-Schrank aufarbeiten und mit Glasschiebetüren versehen ließ. Am 26. Oktober wird der Schrank auf das vom Urbarer Bauhof vorbereitete Fundament gesetzt. Dann können alle Bürgerinnen und Bürger bis zu 10 Bücher aus ihrem „Altbestand“ den Bücherschrank bestücken. Wenn der Bücherschrank steht und gut bestückt ist, wird er in einer Einweihungsfeier auch offiziell feierlich eröffnet. Natürlich können auch schon vorher Bücher getauscht oder ausgeliehen werden.