Sprechzeiten
 

Die Sprechstunden von Frau Küsel finden montags und mittwochs von 17:30 - 18:30 Uhr im Gemeindebüro statt.

Termine können bei Bedarf telefonisch vereinbart werden.

 

Für Mietverträge des Bürgerhauses bitte unser Anfrageformular verwenden. Für die Anmietung des Bürgerhauses wenden Sie sich bitte an Frau Merg dienstags 16:30-18:30 Uhr.

 

Frau Küsel befindet sich in der Zeit vom 01.02. - 18.02.2018 in Urlaub, ihre Vertretung übernehmen die Beigeordneten.

 
Kontaktdaten
 

Gemeindebüro:

Arenberger Straße 33a

56182 Urbar

Tel: 0261-66270

Fax: 0261-20 799 05

 

WLAN Bürgerhaus

 
Sachsen vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

Richtfest im Urbarer Kindergarten

Urbar (bei Koblenz), den 29.01.2018

Ein Meilenstein ist geschafft! Der Rohbau des neuen Kindergartens, den die Ortsgemeinde Urbar baut, ist fertig. Grund genug dieses Ereignis angemessen zu feiern! Die Kinder des Katholischen Kindergartens hatten einen Tannenbaum mit  Bändern bunt geschmückt, den die Mitarbeiter des Bauhofs oben am Dach fest montiert hatten. Normalerweise hält ein Zimmermann den Richtspruch. Da der Bau ein Flachdach und keinen Giebel hat, musste der Architekt Dirk Korbach-Wirz einspringen. Er hielt die traditionelle Ansprache und besiegelte die guten Wünsche mit einem Glas Schnaps, das er anschließend mit Schwung auf den Boden warf. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Vallendar Fred Pretz hob die Bedeutung eines neuen Kindergartens für Urbar hervor. „Durch den Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz muss die Gemeinde für die Räume sorgen. Und das macht sie sehr gut!“ lobte er. Die Ortsbürgermeisterin Karin Küsel dankte in ihrer Ansprache den Architekten Herrn Rind und Herrn Korbach-Wirz, den Planern und Handwerkern, der Verwaltung und auch den Ratsmitgliedern, die alle dazu beigetragen haben, dass ein so großzügiges, helles und nachhaltiges Gebäude entstehen könne. Im Anschluss an die Feierlichkeit mit Kinderpunsch und Glühwein nutzten alle Gäste die Gelegenheit einer Führung durch den Rohbau des neuen Gebäudes. Herr Korbach-Wirz erläuterte den vielen Eltern, Erzieherinnen und Ratsmitgliedern die Räumlichkeiten. Schon jetzt ist zu erkennen, dass die Kinder einen großzügigen Kindergarten bekommen.