Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Sprechzeiten

Die Sprechstunde von Frau Küsel findet mittwochs von 17:30 – 18:30 Uhr im Gemeindebüro statt. Termine können bei Bedarf telefonisch vereinbart werden.

 

Für Mietverträge des Bürgerhauses bitte unser Anfragenformular verwenden. Für die Anmietung des Bürgerhauses wenden Sie sich bitte dienstags von 16:30 bis 18:30 Uhr an das Gemeindebüro.

 

 

Veranstaltungen
Kontakt

Gemeindebüro:

Arenberger Straße 33a

56182 Urbar

Tel: 0261-66270

Fax: 0261-20 799 05

 

Bei Anfragen an das Einwohnermeldeamt wenden Sie sich bitte an die Verbandsgemeindeverwaltung:

 

 

WLAN Bürgerhaus

 

Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Begehung für Starkregen- und Hochwasservorsorgekonzept

Urbar (bei Koblenz), den 09. 05. 2023

Erstellung örtlicher Starkregen- und Hochwasservorsorgekonzepte für die Verbandsgemeinde Vallendar

 

am             Dienstag, 16. Mai 2023

um             16:00 Uhr

Treffpunkt Bürgerhaus Urbar

Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern nimmt sich die Verbandsgemeinde Vallendar der Starkregen- und Hochwasserproblematik an. In Zusammenarbeit mit den betroffenen Ortsgemeinden, Fachbehörden und Maßnahmenträgern sowie im Rahmen einer intensiven Bürgerbeteiligung sollen wirksame örtliche Starkregen- und Hochwasservorsorgekonzepte für die Stadt Vallendar sowie die Ortsgemeinden Niederwerth, Urbar und Weitersburg erarbeitet werden. Ziel ist es, die Hochwasser- und Überflutungsvorsorge zu verbessern und dadurch mögliche Schäden zu vermindern.

Gemeinsam aktiv

Die fachliche Begleitung erfolgt durch das Ingenieurbüro Björnsen Beratende Ingenieure GmbH aus Koblenz. Ein zentraler Baustein der Konzeption ist die aktive inhaltliche Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger im Rahmen von Workshops und Ortsbegehungen. Das Land Rheinland-Pfalz fördert die Aufstellung von örtlichen Starkregen- und Hochwasservorsorgekonzepte mit 90 Prozent. Der kommunale Eigenanteil von zehn Prozent wird von der Verbandsgemeinde Vallendar übernommen.

Vorsorge maximieren, Schäden minimieren

Starkregen lassen vor allem kleine Bäche sehr schnell an ihre Kapazitätsgrenze stoßen und über die Ufer treten. Flusshochwasser sind dagegen zwar konkreter vorherzusehen, beinhalten durch unkontrollierte Abflüsse und Überschwemmungen, insbesondere in den Ortslagen, jedoch ein hohes Schadenspotenzial. Vor allem dann, wenn Straßenzüge im Abflussbereich des Wassers unvorbereitet geflutet werden, es keine ausreichenden Schutzvorkehrungen gibt und die betroffenen Anwohner nicht über das richtige Verhalten im Ereignisfall informiert sind.

Verbandsgemeindeverwaltung Vallendar

Fachbereich 2

Natürliche Lebensgrundlagen und Bauen

Guido Schwarz

Tel. 0261 – 6503-152